Wie zeigt sich der Behandlungserfolg?

Nachdem das Gehirn die Fehlsteuerung durch den vom Therapeuten gesetzten Reiz erkannt hat, stellt es die bestmögliche Funktion wieder her. Dadurch kommt es aus unserer Sicht zum optimalen Zusammenspiel aller Körpersysteme und zu einem u.U. sehr raschen Abklingen oder Verschwinden der Symptome.

Greift man - wie bei NIS - bei der Diagnostik auf das Gehirn zurück, erhält man zudem Zugang zu Störfaktoren, die durch Röntgen, Ultraschall, Abhören, Bluttests oder dergleichen nicht immer festzustellen sind.

Die Betreuung mittels NIS ist individuell auf den Patienten abgestimmt. Jede Veränderung an der physiologischen Funktion wird durch das Gehirn vorgenommen. Der Therapeut ist dabei nur der Vermittler. Das macht NIS, wie wir glauben, zu einer der sichersten Behandlungsoptionen.

nis

Gesundheit = optimale Kontrolle und Koordination aller Systeme und Funktionen



 

(Literatur und Bilquelle: Faltblatt Patienten-Information, Deutsches Institut für Neurologische Integration)